Multiple Sklerose (MS): Erfahrungen, Tipps und Ratschläge einer Betroffenen

Hallo, ich bin Doris

und ich berichte auf meiner Website über MS und meine Erfahrungen damit.

Das Leben mit MS kann sich für Betroffene und ihre Angehörigen schwierig gestalten. MS wird nicht umsonst auch „die Krankheit mit den tausend Gesichtern“ genannt. Die Symptome und der Verlauf können von Person zu Person ganz unterschiedlich sein.

Aber dennoch gibt es Hoffnung – und das will ich dir hier zeigen.

Update vom 18.06.2021

Du kannst durch gezielte Veränderungen deines Lebensstils eine natürliche und nachhaltige Verbesserung selbst herbeiführen! So wie ich es auch geschafft habe:

Meine letzte MRT-Kontrolle „Schädel“ und „HWS“ am 18.06.2021, belegt, dass mein Lebensstil-Programm funktioniert. Es gibt keine neuen Läsionen/Demyelinisierungsherde, weder im Schädel noch in der HWS. Im Gegenteil: „Die vorbekannte Läsion bei HW 2/3 ist regredient“, das heißt: geht zurück. Kurz: Ein Rückschreiten der – unheilbaren – Krankheit MS. Ist das nicht fantastisch!?

Erfahrungen mit MS - Doris Karpowitz
Erfahrungen mit MS - Doris und Lasse

Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, einen Hund und eine Katze und lebe in der Nähe von Köln. Ich bin gelernte Versicherungskauffrau und Werbefachwirtin, allerdings nicht mehr berufstätig.

In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit den Themen MS, Gesundheit, Meditation und Yoga beschäftigt. So absolvierte ich in den Neunzigerjahren verschiedene Ausbildungen, wie:

  • Ausbildung zum Gesundheitsberater für Rücken-, Füße und Gelenke
  • Ausbildungen in Jin Shin Jitsu und Pranic Healing
  • Reiki-Meister-Lehrer-Ausbildung
  • Erlernen verschiedener Massage-Techniken, unter anderem die ayurvedische Massage und die Dorn-Breuss-Massage, Fußmassage und Massage am Stuhl.

Mein Lebensmotto

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“

Mark Twain

Ich helfe dir dabei, …

 

  • wieder ein Leben mit deutlich mehr Lebensqualität und Freude zu führen – trotz MS.
  • dich gesünder zu ernähren und dadurch vitaler und schlanker zu werden.
  • hilfreiche Literatur über ein Leben mit MS zu finden.
  • besser mit deinen MS-Symptomen umzugehen und dich nicht davon unterkriegen zu lassen.
  • mehr über ganzheitliche Behandlungsmethoden bei MS zu erfahren.
  • deine Schmerzen durch natürliche und ganzheitliche Maßnahmen besser zu ertragen oder sogar zu mindern.

Finde einen Weg, die MS anzunehmen

Genau das möchte ich dir hier vermitteln. Du findest auf meiner Website alles rund um Multiple Sklerose: Erfahrungsberichte, Ernährungstipps, Literaturtipps und Tipps für ein besseres Leben – trotz MS.

Ich möchte dir zeigen, dass du einen Weg finden kannst, die MS anzunehmen und mit ihr zu leben. Wie du deine Gesundheitskompetenz stärkst und damit Eigenverantwortung für dich übernimmst. Wie du deine Therapie selbst nachhaltig unterstützt und förderst, indem du dich über konventionelle und unkonventionelle Behandlungsmethoden- und Maßnahmen informierst.

So kannst du aktiv in deinen Krankheitsverlauf eingreifen und gemeinsam mit deinem Arzt einen für dich passenden Therapieplan erstellen, der gut in dein Leben passt.

Die Behandlungsmethoden und -Maßnahmen sind vielfältig. Auch unkonventionelle Behandlungsmethoden können dabei helfen, dass dein Leben wieder lebenswert wird.

Höre nie auf, neugierig zu sein

Auch wenn du die Diagnose MS bekommen hast oder unter einer anderen chronischen Krankheit leiden solltest: höre nie auf, neugierig durch dein Leben zu gehen! Es gibt Möglichkeiten, mit MS ein (fast) normales Leben zu führen.

So wie ich solltest auch du trotz Diagnose unbedingt die Dinge machen, die dir guttun und dich mit neuen Themen beschäftigen, die dich interessieren.

Ich finde zum Beispiel die Astrologie und die Numerologie super spannend. Und mein Alltag ist vollgepackt mit Hobbies und Leidenschaften, die mich glücklich machen und mir mehr Lebensfreude schenken:

• Mein Hund und meine Katze
• Haus & Garten (Einrichtung/Deko/Feng Shui)
• Fotografie
• Yoga & Meditation / Aqua-Fitness
• Kochen und gesunde Ernährung
• Positive Affirmationen und positives Denken

E-Book

Gratis E-Book: Mein 5-Schritte-Lebensstil-Programm

Da ich den unkonventionellen Methoden gegenüber sehr aufgeschlossen bin, habe ich mich für einen, für mich stimmigen, Therapieplan entschieden und daraus mein 5-Schritte-Lebensstil-Programm entwickelt. Du kannst es dir hier kostenfrei herunterladen.

Meine Mission ist es, andere MS-Betroffene über meine Erfahrung zu informieren und ihnen zu zeigen, was mir geholfen hat und was ich aus Überzeugung weiterempfehlen kann.

Wenn es mir gelingen sollte, mit meinen Impulsen dazu beizutragen, dass du etwas mehr an Lebensqualität und Lebensfreude zurück oder dazu gewinnst, dann macht mich das glücklich.

Wie ich durch viele eigene Erfahrungen zur MS-Expertin wurde

 

Im Jahr 2007 erhielt ich die Diagnose Brust-Krebs. Heute bin ich sehr dankbar und glücklich, dass ich mich zu den sogenannten Langzeit-Überlebenden zählen darf.

Im Mai 2019 erhielt ich die Erst-Diagnose Multiple Sklerose (MS). Wieder brach eine neue Zeit an. Ich setzte alles auf Neustart und habe neugierig und mutig auch unkonventionelle Behandlungsmethoden ausprobiert und ein neues Lebensstil-Programm für mich entdeckt.

Meine Tipps und Ratschläge zu MS basieren alle auf meinen eigenen Erfahrungen!

Die neuen MRT-Kontroll-Aufnahmen belegen, dass mein Lebensstil-Programm funktioniert.

MRT Schädel und HWS Doris Karpowitz 06.2021 | Keine neuen Läsionen. Die vorher bekannte Läsion bei HW 2/3 ist regredient. D.h. es liegt eine Besserung meines Gesundheitszustandes vor, eine Rückentwicklung der – unheilbaren – MS!

Unheilbar optimistisch

Als bei mir Multiple Sklerose diagnostiziert wurde, war für mich klar: ich sehe die Krankheit als Chance und ich tue alles Erforderliche dafür, um der Krankheits-Progression Einhalt zu gebieten.

Trotz aller körperlicher und psychischer Krankheitssymptome und deren Einschränkungen lasse ich mich nicht unterkriegen und lebe unheilbar optimistisch.

Keine Einnahme mehr von Basis-Medikamenten seit 2019

Seit Juli 2019 nehme ich keine Basis-Medikamente mehr gegen MS ein.

Ich habe für mich entschieden, dass ich mir und meinem Körper mit natürlichen Stoffen und einer positiven Lebensveränderung Kraft geben möchte. Ich nehme meine Krankheit an und überzeuge meinen Körper jeden Tag mit positiven Affirmationen von Neuem davon, immer gesünder zu sein.

Und das Erstaunliche ist: Heute geht es mir besser denn je. Ich bin glücklich und optimistisch und ich habe meine MS in den Griff bekommen.

Übrigens, wenn du mehr über meine Erfahrung mit MS und Basismedikamenten wissen möchtest, dann lies den Blogbeitrag über mein 5-Schritte-Lebensstil-Programm.

Und ich möchte dir an dieser Stelle auch gleich einen passenden Literaturtipp geben: „Multiple Sklerose überwinden. Das weltweit bewährte 7-Schritte-Programm für ein gesundes und aktives Leben.“ von Prof. Dr. George Jelinek.

Lasse, meine tierische Unterstützung

Wer mir ganz besonders dabei hilft, immer optimistisch zu sein, ist mein Hund und bester Freund: Lasse.

Lasse trat im Oktober 2013 in mein Leben, als ich mich gerade in einer schwierigen, anstrengenden Lebensphase befand, die bereits von der Krankheit MS geprägt war.

Ich bin sehr dankbar, dass es in meinem Lebensplan so vorgesehen ist, dass Lasse mich ein Stück weit auf meinem Lebensweg begleitet. Er ist und bleibt für mich der beste Hund der Welt und ich hoffe, dass wir noch eine sehr lange Zeit miteinander verbringen dürfen.

Lasse hat mir in den bisherigen Jahren das Leben versüßt. Einfühlsam hat er mich durch alle Phasen – durch gute und schlechte Zeiten der MS begleitet. Lasse und ich haben unsere ganz eigene Art der Kommunikation gefunden. Oft reicht ein Blick oder eine zarte Berührung mit der Pfote.

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner