Einfach natürlich entschlacken – So funktioniert der Frühjahrsputz im Körper.

Mrz 23, 2022 | Körperliche & mentale Gesundheit

Fühlst du dich häufig abgeschlagen, lustlos und müde? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt zu entschlacken und einen inneren Frühjahrsputz durchzuführen. Doch warum ist eine Entschlackung des Körpers wichtig? Und wie kannst du einfach und natürlich entschlacken?

Über die Nahrung und äußere Umwelteinflüsse gelangen jeden Tag Schadstoffe in unseren Körper, der auf Hochtouren arbeitet, um sie wieder loszuwerden. Gelangt mehr schädliches in den Körper, kommen unsere Entgiftungsorgane mit den Aufräumarbeiten nicht mehr hinterher und es sammeln sich Schlacken an.

Nehmen diese Überhand führt das auf Dauer zu Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Verdauungsproblemen und die Entstehung von Zivilisationskrankheiten wird gefördert.

Deshalb ist es mehr als sinnvoll, deinen Körper so oft es geht zu entlasten und gleichzeitig aktiv bei der Entschlackung zu unterstützen.

Lies weiter, um zu erfahren, wie du deinen Körper einfach und natürlich entschlacken kannst um dein Wohlbefinden zu steigern und wieder fitter zu werden.

Einfach natürlich entschlacken - So funktioniert der Frühjahrsputz im Körper. 1
Dein Körper arbeitet jeden Tag auf Hochtouren um Schadstoffe aus dem Körper zu leiten. Mit natürlichen Mitteln und Methoden kannst du deinem Körper bei der Entschlackung helfen.

Was bedeutet Entschlackung?

In der heutigen Zeit ist es fast unmöglich, dass keine schädlichen Substanzen in unseren Körper gelangen. Über die Nahrung, die Luft, andere Umwelteinflüsse und auch Medikamente sind wir permanent einer gewissen Belastung ausgesetzt.

Ob wir es wollen oder nicht. Selbst, wenn die tägliche Menge an Schadstoffen nur gering ist, sammeln sich diese im Körper an und können beispielsweise zu

  • Abgeschlagenheit,
  • Müdigkeit und
  • Verdauungsproblemen

führen.

Besonders viele Schadstoffe befinden sich in

  • Fertigprodukten, die meist Unmengen an Konservierungs- und Zusatzstoffen wie Aromen, Farbstoffen und Süßungsmitteln enthalten.
  • Tierischen Lebensmitteln – Fleisch, Eier und Milchprodukte, die u.a. Antibiotika-Rückstände, Hormone, Konservierungsmittel und Schwermetalle enthalten.
  • Fisch, der mit Schwermetallen, chemischen Giften und Mikroplastik belastet ist.
  • Gemüse und Obst, die oft mit Pestiziden belastet sind.
  • Lebensmittel-Verpackungen, über die Mikropartikel in die Lebensmittel gelangen.
  • Kosmetikprodukte, die billige Füllstoffe, Konservierungsmittel und Mikroplastik enthalten, die über die Haut aufgenommen werden.
  • Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, die Hilfs-, Konservierungs- und Zusatzstoffe enthalten.
  • in der Luft, durch Abgase, Aerosole, Rauch und Staub.

Weitere schädliche Einflüsse nehmen Rauchen, zu viel Alkohol, ein Übermaß an ungesättigten Fettsäuren, billige Kleidung, die abfärbt, Putzmittel … Die gemeinschaftlich das natürliche Entgiftungsprogramm von Darm, Leber und Nieren überfordern.

Warum ist es wichtig den Körper zu entschlacken?

Unser Körper versucht eigenständig die tagtäglich eintreffenden Schadstoffe unschädlich zu machen und aus dem Körper auszuleiten.

Unsere Entgiftungsorgane arbeiten auf Hochtouren, doch oftmals kommen sie mit den Aufräumarbeiten nicht mehr hinterher.

Die Leber, die Nieren und die Haut arbeiten jeden Tag und jede Nacht auf Hochtouren um die schädlichen Stoffe, auch Schlacken (Ablagerungen) genannt, abzubauen.

Ablagerungen entstehen als Nebenprodukt der chemischen Reaktionen in unserem Körper. Kann die chemische Fabrik in unserem Körper etwas nicht gebrauchen, bilden sich Schlacken. Das zelluläre System wird dadurch überlastet und im Körper bilden sich Ablagerungen.

Nehmen diese Überhand, führt das auf Dauer zu Müdigkeit, Sodbrennen, Abgeschlagenheit und Verdauungsproblemen, was die Entstehung unserer Zivilisationskrankheiten fördert.

Die wissenschaftliche Literatur deutet auf einen Zusammenhang zwischen einer beeinträchtigten Entgiftung und bestimmten Krankheiten hin. Darunter Fibromyalgie, chronisches Müdigkeits-/Immunfunktionsstörungssyndrom, Parkinson-Krankheit und Krebs hin. Die Daten zu den Entgiftungssystemen und den Mechanismen des Körper, sie zu regulieren, deuten darauf hin, dass die Fähigkeit Giftstoffe effizient zu entgiften und zu entfernen, diese und andere chronische Krankheitsprozesse beeinflussen kann .1

Heilpraktiker und naturheilkundige Mediziner raten deshalb dazu, die ständige Flut der eintreffenden Schadstoffe regelmäßig zu entfernen um ihnen damit das Potential zu nehmen, die Gesundheit zu belasten.

So kannst du natürlich entschlacken und deinen Körper bei der Entschlackung unterstützen

Um den Körper dabei zu unterstützen unerwünschte Stoffwechselprodukte und Schadstoffe loszuwerden gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen du deinen inneren Frühjahrsputz unterstützen kannst. Dabei steht das Fasten an vorderster Stelle.

Fasten

Dein Körper dankt es dir, wenn du ihm einmal über eine längere Zeit keine feste Nahrung zuführst. So können die Organe, die an der Verdauung beteiligt sind, mal eine Pause einlegen.

Deshalb wollen sich viele Menschen, gerade im Frühjahr, durch Kuren etwas Gutes tun.

Entgiftungs- und Fasten-Kuren sind zum wahren Trend avanciert.

Zu den bekanntesten Fasten-Kuren zählen unter anderem:

  • das Basenfasten,
  • das Buchinger-Heilfasten,
  • das Intervallfasten, auch bekannt als intermittierendes oder alternierendes Fasten,
  • die Mayr-Fastenkur,
  • das Saft- oder Wasserfasten.

Dabei funktionieren diese Fasten-Kuren alle nach dem gleichen Prinzip, so unterschiedlich sie auch sein mögen.

Eine Fasten-Kur ist wie folgt aufgebaut (mit Ausnahme des Intervallfastens):

  • die Vorbereitungsphase,
  • die Fastenzeit
  • das Fastenbrechen und
  • die Aufbautage.

Doch eine Entgiftung des Körpers ist komplex und schwierig. Um Giftstoffe aus dem Fettgewebe und aus Nervenzellen zu mobilisieren und auszuleiten bedarf es fachkundiger Unterstützung.

Wer darf fasten?

Prinzipiell kann jeder gesunde Mensch eine Fastenkur alleine durchführen.

Menschen, die an einer chronischen Krankheit erkrankt sind, empfiehlt es sich jedoch, vorher den behandelnden Arzt zu fragen. Schwangere und stillende Frauen sollten auf gar keinen Fall fasten. Denn sie benötigen reichlich Nährstoffe und durch das Fasten freigesetzte Giftstoffe könnten dem Baby schaden.

Die Liste der möglichen Fasten-Kuren zeigt dir, welche Auswahlmöglichkeiten du hast. Es obliegt dir, das Fasten einmal auszuprobieren um deinem Körper die Möglichkeit zu geben sich nachhaltig zu entgiften und zu entschlacken.

Jede Form des Fastens erfordert jedoch eine starke Willenskraft. Vielleicht benötigst du noch weitergehende Informationen, die dich bei einer Entscheidung für eine Fasten-Kur unterstützen können.

Hier empfehle ich dir folgende Videos:

Gerade im zweiten Video, der Dokumentation, wirst du interessante Informationen über das Fasten allgemein, aber auch bei Krebspatienten während der Chemo-Therapie und einer MS-Patientin, die an einer Studie teilnahm, erfahren.

Die MS-Betroffene konnte nach nur einer Woche fasten wieder richtig gut gehen und Treppen nahm sie wieder mit Bravur. Ihre Müdigkeit ging zurück. Es war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sie konnte es selbst kaum glauben. Zudem machen der Opern singende Bauer im Kuhstall und fastende Kabarettist diese Doku absolut sehenswert. 🙂

Wenn du dich zu einer Fasten-Kur entschließt, hilfst du deinem Körper im Prinzip dabei noch wirksamer zu entgiften und zu entschlacken, als er es ohnehin schon tut.

Denn dein Körper entgiftet tagtäglich, egal ob du gerade eine Detoxkur machst, oder nicht.

Für viele Menschen, die einen gesunden Lebensstil verfolgen, sind Fastenkuren oder Darmreinigungen nicht mehr wegzudenken.

Doch jede Form des Fastens erfordert eine starke Willenskraft. Deshalb fällt der innere Frühjahrsputz schon mal unter den Tisch. 🙂

Für dieses Problem gibt es jedoch eine Lösung.

Denn du kannst deinen Körper beim regelmäßigen Saubermachen unterstützen.

Wie kannst du deinem Körper beim Entschlacken helfen?

Das kannst du tun, indem du

  • deinem Körper weniger Schadstoffe zuführst. So wird der Körper entlastet und er kann mehr Energie aufwenden um alten Müll loszuwerden und
  • indem du dem Körper das zuführst, was ihm beim Entschlacken und Entgiften hilft.

Bereits durch eine gesunde Ernährung und einen gesunden Lebensstil kannst dazu beitragen deinen Körper zu entlasten.

Zudem kannst du ihn mit natürlichen Methoden täglich begleitend unterstützen. Einige dieser natürlichen Methoden, wie Superfoods, das Ölziehen, die Zungenreinigung, basische Fußbäder und das Trinken von Zitronenwasser, die beim natürlichen Entschlacken helfen, stelle ich dir nachfolgend kurz vor.

Einfach natürlich entschlacken - So funktioniert der Frühjahrsputz im Körper. 2
Verschiedene Nahrungsmittel haben eine besonders hohe Dichte an wertvollen Nährstoffen und werden als Superfood bezeichnet. Einige dieser Superfoods können zur Entschlackung des Körpers beitragen.

Superfoods – die beim Entschlacken helfen

Seit einigen Jahren wird der Begriff „Superfood“ immer häufiger verwendet. Im Allgemeinen werden damit Nahrungsmittel bezeichnet, die einen besonders hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und/oder sekundären Pflanzenstoffen aufweisen.

Zu den bekanntesten Superfoods zählen unter anderem

  • Algen, wie Dulse, Spirulina oder Chlorella.
  • Beeren, wie Blaubeeren, Acai, Cranberry und Goji.
  • Gerstengras Saftpulver.
  • Samen, wie Chia-, Hanf- und Flohsamen sowie
  • Wurzeln, wie Ingwer und Kurkuma.

Algen, Blaubeeren & Gerstengras Saftpulver – vereint im Heavy Metal Detox Smoothie

Algen gehören zu den Superfoods des 21. Jahrhunderts und bieten deinem Körper eine unglaubliche Dichte an Nähr- und Mineralstoffen. Es gibt die verschiedensten Arten und Geschmacksrichtungen zu kaufen. Zu den bekanntesten Algensorten zählen Afa, Chlorella, Dulse, Spirulina, und Nori.

In der alternativen Medizin wird die Wirkweise von Algen sehr gelobt. Doch viele Algenpräparate halten nicht immer was sie versprechen und einige Präparate können laut Stiftung Warentest sogar Giftstoffe enthalten. Deshalb ist es ratsam beim Kauf von Algenpräparaten auf eine hohe Qualität Wert zu legen. Zudem sollte auf die tägliche Verzehrmenge geachtet werden. Denn Dulse hat von Natur aus einen hohen Jodanteil und eine übermäßige Jodzufuhr kann die Schilddrüse beeinträchtigen.

Blaubeeren oder Wilde Heidelbeeren, sind reich an Vitamin C und E sowie Calcium und Kalium. Sie haben die Fähigkeit Schwermetalle aus dem Körper zu leiten.

Gerstengras Saftpulver ist reich an Chlorophyll, Enzymen, Vitaminen sowie Mineralien und hilft dabei Schwermetalle zu entziehen.

Blaubeeren, Dulse, Spirulina und Gerstengras Saftpulver sind elementare Bestandteile des sogenannten Heavy Metal Detox Smoothie, über den ich bereits ausführlich berichtet habe und in dem du mehr über die Wirkweise dieser Superfoods und die Zubereitung des Smoothies erfährst.

Der Heavy Metal Detox Smoothie zum Entgiften | Was kann er bei Multiple Sklerose bewirken?
Der Heavy Metal Detox Smoothie nach Anthony William unterstützt dich – durch speziell zusammengestellte Zutaten – Schwermetalle in deinem Körper zu binden und auszuleiten.

Chiasamen

Chiasamen sind ein Geschenk der Natur. Die Chiapflanze stammt aus Mexiko und Teilen Süd- und Zentralamerikas. Die kleinen schwarzen und weißen Samen waren schon bei den Aztheken als Energiespender wichtiger Bestandteil der Ernährung.

Chiasamen enthalten hochwertiges Protein, Mineralstoffe, viele Vitamine und einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Dieser wirkt sich in Kombination mit den guten Quelleigenschaften der Samen positiv auf die Darmtätigkeit und Verdauung aus. Ihr besonders hoher Gehalt an wertvollen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren zeichnet sie besonders aus.

Du kannst Chiasamen ganz einfach über Brotaufstriche und Salate streuen oder in Dressings, Müslis, Joghurts, Smoothies und in Backmischungen geben.

Da Chiasamen noch nicht so lange auf dem europäischen Markt vertreten sind und bislang die gesundheitsfördernde Wirkung noch nicht ausgiebig erforscht ist, also ob es beispielsweise auch Nebenwirkungen wie etwa Allergien geben kann, die schaden können, gilt die Empfehlung täglich nicht mehr als 15 g zu verzehren. Das entspricht etwa einem gehäuften Esslöffel.

Flohsamen und Flohsamenschalen

Schon seit gut 1.000 Jahren werden Flohsamenschalen als Heilmittel eingesetzt. Sie reihen sich in die Riege der nährstoffreichen und bekannten Superfoods, wie beispielsweise Chia Samen, Leinsamen und Acai ein.

Sie sind eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe, reduzieren Heisshunger und unterstützen die Verdauung. Sie reinigen den Darm und den Körper von Giftstoffen als auch von Krankheit auslösenden Schadstoffen.

Besonders nährstoffreich sind die Schalen der kleinen Wundersamen. Sie sind in gemahlener Form vielfältig einsetzbar, da sie fast geschmacksneutral schmecken.

Die empfohlene Tagesmenge für Flohsamenschalen liegt bei 10 bis maximal 30 Gramm. Das entspricht circa einem bis zwei Teelöffel pro Tag. Diese kannst du beispielsweise in mindestens 250 ml Wasser oder Saft eingerührt trinken. Nach dem Verzehr solltest du zusätzlich viel Wasser trinken.

Zudem kannst du die quellende Eigenschaft der Flohsamenschalen beim Backen von Brot und anderen Backwaren und beim Eindicken von Speisen verwenden. Oder sie ganz einfach über dein tägliches Müsli streuen, im Joghurt, Quark oder im Smoothie verarbeiten.

Die o.g. Superfoods sind aus meiner antientzündlichen Ernährung nicht mehr wegzudenken. In den letzten Jahren habe ich viele verschiedene Produktangebote von den unterschiedlichsten Unternehmen getestet. Die Produkte, die meinen Qualitätsansprüchen entsprechen und die ich dir mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann findest du auf meiner Empfehlungsseite Helfer & Vitalstoffe *.

Vielleicht ist für dich und deine Bedürfnisse ein passender Produkt-Impuls dabei.

Zitronenwasser- hilft bei der Entschlackung des Körpers

Das tägliche Trinken von Zitronenwasser gehört bereits seit Jahrhunderten zu den Bestandteilen der ayurvedischen Ernährungslehre. Ein Glas Zitronenwasser vor dem Frühstück wirkt entzündungshemmend, hydriert, stärkt dein Immunsystem, verbessert deine Verdauung und kann dir neben der Entschlackung auch bei beim Abnehmen helfen.

Weitere natürliche Methoden zum Entschlacken deines Körpers

Auch eine ayurvedische Kur kann dir bei der Entgiftung und Entschlackung deines Körpers helfen, wenn du dir etwas Gutes tun willst.

In der ayurvedischen Lehre versteht man unter ‚Reinigung‘ effiziente Ausleitungsverfahren, die den Körper anregen sich zu entgiften und zu erneuern.

Zu Hause kannst du selbst ein Reinigungsprogramm durchführen, dass du leicht in deine Hygiene-Routine einbauen kannst. Hierzu zählen u.a. die Zungenreinigung, dass Ölziehen und basische Fußbäder, die dir dabei helfen deinen Körper natürlich zu entschlacken.

Ölziehen und Zungenreinigung zur Entschlackung-O
Das Ölziehen und die Zungenreinigung dienen in der Lehre des Ayurveda seit Jahrhunderten der Mund- und Zahnhygiene sowie der Entgiftung. Das Öl entzieht Giftstoffe aus der Mundschleimhaut, die sich über Nacht vor allem im Mundbereich ansammeln. Diese werden nach der Anwendung mit dem Öl zusammen ausgespuckt. Durch das Abschaben der Zunge mit dem Zungenreiniger kannst du den Belag und Bakterien hygienisch entfernen.

Zungenreinigung & Ölziehen

In der Nacht und am frühen Morgen läuft das Selbstreinigungsprogramm des Körpers auf Hochtouren. Dabei werden Stoffwechselabfallprodukte, schädliche Keime und Toxine vom Darm, der Leber und den Nieren herausgefiltert und über die Haut, die Atmung und besonders stark über die Mundschleimhaut ausgeschieden.

Durch eine gründliche Entfernung des Oberflächenbelages der Zunge, gleich nach dem Aufstehen, kannst du dein Entgiftungs-, Immun- und Verdauungssystem direkt entlasten.

Nutze für die Zungenreinigung am besten den ayurvedischen Zungenreiniger * aus Kupfer, denn die antimikrobiellen Eigenschaften von Kupfer unterstützen die Reinigung der Zunge.

Schabe 3- bis 4-mal unter leichtem Druck den Zungenbelag ab. Spüle danach deinen Mund gründlich aus und putze deine Zähne. Reinige den Schaber nach jeder Anwendung unter heißem Wasser und trockne ihn ab.

Die Reinigung der Zunge sorgt auch für einen frischen Atem und hilft gegen Mundgeruch. Wundere dich nicht, wenn dein Geschmacksempfinden intensiviert wird. Denn durch die Reinigung können die Geschmacks-Sinneszellen Aromen besser aufnehmen und zuordnen. 🙂

Durch das Entfernen des Zungenbelags aktivierst du zudem die Speichelproduktion und förderst so das Verdauungsfeuer. Durch das Ölziehen kannst du diese Reinigung noch intensivieren.

Das Ölziehen hat seinen größten Effekt, wenn es morgens durchgeführt wird. Hierzu nimmst du 1 Esslöffel Mundziehöl * oder auch einen Esslöffel gutes Leinöl in den Mund. Dann ziehst und presst du für einige Minuten das Öl kräftig durch den Mund und die Zahnzwischenräume. So können die fettlöslichen Toxine aus der Mundschleimhaut gelöst und im Öl gebunden werden.

Du darfst das verbrauchte Öl nicht verschlucken! Spucke es im besten Fall in ein Papiertuch und entsorge es über den Hausmüll, denn es steckt voller Giftstoffe.

Ein optimales Ergebnis bringt dir das Ölziehen über 10 bis 15 Minuten. Doch keine Sorge, probiere es einfach aus, wie es für dich angenehm ist. Am besten du beginnst mit kürzeren Spülzeiten und steigerst dich langsam, so wie es für dich angenehm ist und sich in deinen Alltag einfügen lässt.

Der wohltuende Effekt stellt sich für dich auch mit kürzeren Spülziehzeiten ein. Durch das Ölziehen werden Kieferknochen und Stimme gekräftigt. Dein Zahnfleisch und deine Zähne werden gepflegt und gestärkt. Die Zähne bekommen glatte weiße Kronen und feste Wurzeln.

Unterstützte deinen inneren Frühjahrsputz mit einem Fußbad
Unseren Füßen schenken wir viel zu wenig Beachtung und Aufmerksamkeit. Mit einem basischen Fußbad kannst du deine Füße verwöhnen und gleichzeitig deinen Körper bei der Entschlackung unterstützen.

Basische Fußbäder

Fußbäder mit bestimmten Substanzen sollen eine entgiftende und entschlackende Wirkung haben. Obwohl diese Behauptung bislang nicht wissenschaftlich durch Studien untermauert wird, praktiziert die östliche Medizin diese seit Jahrhunderten, wie z.B. Pancha Karma Kuren im Ayurveda. Hier werden die Füße als „Aktionsorgane“ bezeichnet. Die Füße sind das Fundament unseres Körpers, das sein Gewicht trägt und uns durch den Tag.

Und Praktiker der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) glauben, dass die Meridiane, die durch die Füße laufen, jedes Organ und jedes Körperteil betreffen. Deshalb sind Fußbäder ein fester Bestandteil einer guten Gesundheitspraxis.

Mit einem Fußbad kannst du ganz leicht kleine Entschlackungsspausen einlegen und deine Füße verwöhnen.

Schenke deinen Füßen mehr Aufmerksamkeit und Beachtung und verwöhne sie in einer Schüssel mit angenehm warmem Wasser und einem basischen Badezusatz. Wie beispielsweise das „Mineralstoffbad“ von Aloha Sana*. Ein basisches Pulver aus hawaiianischem Salz und Lavaerde ohne Zusatz- und Farbstoffe.

Das basische Badesalz entfaltet seine beste Wirkung bei einem 45-minütigen Mineralstoffbad mit 38 Grad Wassertemperatur.

Genieße dein Fußbad und fühle dabei, wie sich dein ganzer Körper und auch dein Geist entspannt, während du über das Fußbad deinen Körper bei der Entschlackung unterstützt. Während dieses Fußbads kannst du einmal bewusst innehalten und vom Alltag abschalten. Es bietet dir auch eine Möglichkeit für eine Auszeit mit einer geführten Meditation, die du dir vielleicht ansonsten nicht gönnst.

Tipp: Im Artikel ‚Achtsamkeit: 9 Tipps für mehr Gelassenheit und innere Ruhe‚ und im Artikel ‚MS und Meditation‚ sowie auf meiner Empfehlungsseite ‚Videoempfehlungen‚ findest du einige Video-Tipps für geführte Meditationen.

Das basische Mineralstoff-Pulver ist übrigens vielfältig anwendbar. Du kannst es zum Beispiel auch als Scrub unter der Dusche, im Vollbad, für basische Strümpfe und auch für Nasen- und Mundspülungen verwenden.

Meine Erfahrungen – So entschlacke ich natürlich

Mit dem Fasten hatte ich anfangs Probleme. Bis mir dann eine Freundin das Heilfasten nach Buchinger empfahl. Als Bücherwurm verschlang ich das Buch „Buchinger Heilfasten: Mein-7-Tage-Programm für zu Hause“ . So gelang es mir mein Heilfasten erfolgreich durchzuführen. Beim Anschauen der weiter oben verlinkten Dokumentation erkannte ich mich wieder und musste häufiger schmunzeln.

Dieses Heilfasten setzte zugleich den Grundstein für meine Ernährungsumstellung, einer der 5-Schritte meines „5-Schritte-Lebensstil-Programms für mehr Lebensqualität„- trotz Multiple Sklerose.

Um meinen Körper bei seinem Entgiftungsjob zu unterstützen, unterstütze ich ihn täglich mit den oben vorgestellten natürlichen Entschlackungs-Methoden.

Den Zungenreiniger aus Plastik habe ich in die Tonne geklopft nach dem mein Zahnarzt mir den aus Kupfer empfohlen hatte und das Ölziehen vollziehe ich während des Duschens.

Die basischen Fußbänder genieße ich ganz besonders gerne. So baden meine Füße gerade, während ich an diesem Artikel arbeite, im warmen Wasser. Ich bin vollkommen entspannt und meine Füße rufen laut DANKE. 🙂

Die oben genannten Superfoods sind aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Ich setze diese vielfältig in meiner Ernährung ein. Dank Chia- und Flohsamen gelingt es mir beispielsweise mein Gluten freies, veganes Brot zu backen. Ein Rezept hierzu folgt in einem meiner nächsten Artikel.

Mein Frühstück besteht aus Zitronenwasser, Sellerie-Saft und dem Heavy Metal Detox Smoothie. Damit liefere ich meinem Körper wertvolle Nährstoffe und helfe ihm natürlich zu entschlacken.

Du siehst also, dass ein innerer Frühjahrsputz und die Entschlackung des Körpers können auch Freude bereiten.

Das natürliche Entschlacken hat mein Wohlbefinden deutlich verbessert und ich habe wieder mehr Vitalität und Lebensfreude gewonnen.

Fazit

Du kannst deinem Körper, die tägliche Entgiftungsarbeit erleichtern, indem du ihn mit natürlichen Methoden effektiv unterstützt. Das Prinzip ist einfach: ‚Wenig Schlechtes und viel Gutes zuführen, oder auch einmal fasten.‘

Die Basics sind eine gesunde Ernährung mit vielen natürlichen Produkten, viel Wasser trinken und eine gute Portion Bewegung. Das sind die besten Voraussetzungen, die dazu beitragen, dass dir der innere Frühjahrsputz gelingt. Alles, was du darüber hinaus machst, kommt dir und deinem Körper umso mehr zugute.

Das waren Inspirationen, die dich bei der Entschlackung deines Körpers unterstützen können. Da war doch bestimmt etwas für dich dabei, oder?

Hast du Tipps, die beim Körper entschlacken helfen können?

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib sie gerne in das Kommentarfeld! Ich freue mich über deine Nachricht.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann sag’s gerne weiter! Einfach teilen, damit auch deine Freunde und Bekannten ein bisschen Inspiration für Ihre Gesundheit bekommen.

Pin it!

Praktische Tipps zeigen dir, wie dir der innere Frühjahrsputz gelingt

Möchtest du gerne mehr und aktuelle Impulse von meinem Blog erhalten, dann melde dich einfach zu meinem Newsletter an. So erhältst du automatisch die neuen Artikel in dein Postfach.

Einfach natürlich entschlacken - So funktioniert der Frühjahrsputz im Körper. 3

Trage dich jetzt für meinen Newsletter ein.

Jetzt teilen!

Quellen

  1. Liska DJ. The detoxification enzyme systems. Altern Med Rev. 1998 Jun;3(3):187-98. PMID: 9630736., letzter Aufruf 22.03.2022

Lust auf mehr Tipps für deine Gesundheit?

Hinweis

Die hier gezeigten Inhalte dienen ausschließlich der allgemeinen Information – keinesfalls dazu Krankheiten zu diagnostizieren oder zu heilen.

Die Nutzung der bereitgestellten Informationen geschieht auf eigene Verantwortung und ersetzt nicht die Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt. Bei körperlichen und psychischen Gesundheitsproblemen wird die regelmäßige Vorstellung bei einem Arzt, Heilpraktiker und/oder Psychotherapeuten sowie die Befolgung der vereinbarten Therapie empfohlen. Ich vermeide alles, was Hilfesuchende dazu veranlassen könnte ärztliche Behandlungen und Konsultationen hinauszuzögern, zu unterbrechen, zu unterlassen oder abzubrechen. Ich empfehle keine Arzneimittel. Auch gebe ich keine Ratschläge hinsichtlich einer veränderten Einnahme und/oder des Absetzens ärztlich verordneter Medikamente. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden um eigenständige Diagnosen zu stellen und/oder Behandlungen anzufangen und durchzuführen.

Transparenz * Affiliate-Links:

Mit * (Sternchen) gekennzeichnete Links, sind Affiliate-Links. Wenn du diese anklickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich.

Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze und die ich dir ehrlich empfehlen kann.

Hallo, ich bin Doris

Hallo, ich bin Doris

Seit 2019 habe ich die Diagnose Multiple Sklerose (MS). Ab da hieß es für mich: Alles auf Neustart! Neugierig und mutig habe ich verschiedene auch unkonventionelle Behandlungsmethoden ausprobiert und ein neues Lebensstil-Programm für mich entdeckt.

Darüber schreibe ich hier, um anderen MS-Betroffenen, deren Angehörigen und Freunden die Krankheit MS nahe zu bringen, Sie zu informieren und mit hoffnungsgebenden Impulsen zur Seite zu stehen. Für ein Leben mit mehr Lebensfreude und Lebensqualität – trotz MS.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner